Vorgeschlagene Ausfluege


Brda Grosskanal

Eintaegige Tour ermoeglicht sich mit dem grossangelegten Bewaesserungssystems, das in der Haelfte des XIX Jhs. gebaut wurde vertraut zu machen. Schon aus der Naehe kann man den Erddamm, Unter- und Oberdurchlasswehre, Aquaedukte, die die Wasserstroeme kreuzen lassen, und Relikte der bis zur zweiten Haelfte des XX Jahrhunderts gebrauchten Bewaesserungseinrichtungen, sehen. Insgesamt sind es 60 km mit dem Auto und 3 km zu Fuss – in der Umgebung Czersk – Chojnice.
Zusaetzliche Informationen
Verfuegbare Filme

Bydgoszcz Kanal

Ein – oder zweitaegiger Trip kann Sie mit dem in der zweiten Haelfte des XVIII Jhs. gebauten Kanal vertraut machen, der die Schifffahrt zwischen der Odra (Oder) und der Wisła (Weichsel) ermoeglicht. Zahlreiche Schleusen , Wehre und darunter einige Konstruktionen sind einzigartig auch im europaeischen Ausmass. Insgesamt etwa 50-100 km mit dem Auto in der Umgebung von Bydgoszcz.
Zusaetzliche Informationen
Verfuegbare Filme

Grosspolnische Schleife

Grosspolnische Schleife – das sind miteinander verbundene Flussabschnitte, Kanaele, und Seen von der Laenge etwa 700 km, die den touristischen Flussverkehr ermoeglichen.Der Film praesentiert besonders interessante technische Objekte (verchiedenartige Schleusen,Wasserwehre, Flussfaehren, augewaehlte Binnenseehaefen ). Zeit des Trips – ein bis drei Tage.
Zusaetzliche Informationen
Verfuegbare Filme

       

Elbląg Kanal

Eintaegiger Trip ermoeglicht das Kennenlernen des in der zweiten Haelfte des XIX Jhs. gebauten Wasserweges, wo anstatt der traditionellen Schleusen das System der Schraegrutschen mit Schienentransport der Wasserfahrzeuge eingesetzt wurde. Insgesamt muss der Unterschied von 100 m Wasserspiegel zurueckgelegt werden. Zum Antrieb wird die Energie des hinunterfliessenden Wassers gebraucht, die das einzigartige Seilgetriebesystem speist. Das ist ungefaehr 60 km mit dem Auto in der Umgebung von Elblag.
Zusaetzliche Informationen
Verfuegbare Filme

Żuławy Schleife

Waehrend des Trips kann man viele interessante, hydrotechnische Objekte kennen lernen darunter auch historische, die mehr als 100 Jahre sind. Vier Kammerschleusen auf dem Fluss Nogat, architektonisch schoener Wasserknoten in Biała Góra (zwei Schleusen, Fluttore), Klappbruecken und Drehbruecke ueber dem Fluss Szkarpawa, historisches Meliorationssystem mit dem Fluss Wisła verbunden im Gebiet des Dorfes Rybaki und Seilfaehre auf dem Fluss Wisła Przekop und doppelte Schleuse in der s.g. Stillen Wisła in Przegalin. Mit dem Auto sind das 200 km auf dem Gebiet zwischen Gdańsk,Tczew, Elbląg und Malbork.
Zusaetzliche Informationen
Verfuegbare Filme

Fortifikationen in altem Polen

Für die Besichtigung der sehenswerten Objekte muss man mehrere Stunden planen, unter der Bedingung, dass man sich in der Naehe befindet. Die Wahl der Objekte folgte nach ausdrucksvollen, architektonischen Formen, die typisch für Abwehr und Verteidigung sind,wie: Zinnen, Basteien, Barbakane, Schiesserker, Maschikulis, Bollwerke und Bastionen. Insbesondere handelt es sich um die Objekte in folgenden Orten : Bolków (Turm der letzten Verteidigung), Frombork (Verteidigungsmauern, zweistufige Gaenge, Gitter), Bytów (Schlossmauern), Rawa Mazowiecka ( Schiessstaende, Zinnen,Gaenge), Szydłow ( Mauern mit Zinnen und Gaengen), Malbork (Burg, verschiedenartige Basteien, Gitter, Schiesserker, Maschikulis), Ośno und Pyrzyce (Stadtmauern mit geoeffneten Basteien), Gdańsk- Weichselmuendung und Wiśnicz (Basteiensystem).
Zusaetzliche Informationen
Verfuegbare Filme

 
 

Copyright © 2017 OIKOS - All rights reserved.